Ihre Kosten


Wenn ich Sie berate, telefonisch, per E-Mail oder persönlich in meiner Kanzlei, entstehen für Sie Kosten zwischen 95 € und 190 € plus 19% MwSt. Je nach Dauer der Beratung und Aufwand.

Soll ich für Sie außergerichtlich oder gerichtlich tätig werden, berechnen sich meine Kosten nach den gesetzlichen Vorschriften des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG). Maßgeblich für die Höhe meiner Vergütung ist der Streit- oder Verfahrenswert.

Sollten Sie eine Rechtschutzversicherung haben kläre ich für Sie ab, ob und in welchem Umfang die Versicherung die anfallenden Kosten übernimmt. Dieser Service ist kostenlos für Sie.

Bei geringem Einkommen (auch bei Bezug von Hartz IV oder Leistungen nach dem SGB) oder wenn Schulden bestehen, können meine Kosten ganz oder teilweise vom Staat übernommen werden (Prozesskostenhilfe oder Verfahrenskostenhilfe). Ich prüfe das für Sie. Dieser Service ist kostenlos für Sie.

Hinweis:
Es besteht die Möglichkeit, eine Vereinbarung abzuschließen, in der meine Vergütung geregelt wird.

 

Kostenberechnung

 

Erstberatung:          
190 €  plus    36,10 € 19% MwSt    Gesamt: 226,10 €

Außergerichtliche Vertretung:
Meine gesetzliche Vergütung berechnet sich nach dem Verfahrenswert und dem Gebührenwert. Hinzu kommt eine Auslagenpauschale und 19% MwSt.

Der Verfahrenswert (bei Scheidungen mindestens 3 000 €, in Verwaltungssachen in der Regel 5 000 €) berechnet sich nach dem wirtschaftlichen Wert der Angelegenheit, mit der ein Mandant zu mir kommt.
Der Gebührenwert berechnet sich nach dem Arbeitsaufwand und beträgt zwischen 0,5 – 2,5 einer einfachen Gebühr. Die Mittelgebühr beträgt 1,3            

Wert
Verfahren
Geschäftsgebühr
Mittelgebühr (1,3)
Auslagenpauschale 19% MwSt Gesamtbetrag
3 000 € 261,30 € 20,00 € 53,45 € 334,75 €
5 000 € 393,90 € 20,00 € 78,64 € 492,54 €
10 000 € 725,40 € 20,00 € 141,63 € 887,03 €
30 000 € 1 121,90 € 20,00 € 216,96 € 1 358,86 €
100 000 € 1 953,90 € 20,00 € 375,04 € 2 348,94 €


Achtung:
Entschließen Sie sich nach der Erstberatung mir in der gleichen Angelegenheit den Auftrag für eine außergerichtliche Vertretung zu erteilen, so werden die Kosten der Erstberatung auf meine dann entstehenden Kosten in voller Höhe angerechnet.

Gerichtliche Vertretung:
Für eine gerichtliche Vertretung fällt grundsätzlich eine 1,3-fache Verfahrensgebühr an.
Für die Vertretung im Gerichtstermin fällt eine weitere 1,2-fache Termingebühr an.
Wird bei Gericht ein Vergleich geschlossen, fällt eine weitere 1,0-fache Vergleichsgebühr an.
Es fällt eine Auslagenpauschale von 20 € an

Wert
Verfahren
Verfahrensgebühr (1,3) Termingebühr (1,2) Vergleichsgebühr(1,0) Auslagenpauschale 19% MwSt Gesamt
3 000 € 261,30 € 241,20 € 201,00 € 20,00 € 137,47 € 860,97 €
5 000 € 393,90 € 363,60 € 303,00 € 20,00 € 205,30 € 1 285,80 €
10 000 € 725,40 € 669,60 € 558,00 € 20,00 € 374,87 € 2 347,87 €
30 000 € 1 121,90 € 1 035,60 € 863,00 € 20,00 € 577,70 € 3 618,20 €
100 000 € 1 953,90 € 1 803,60 € 1 503,00 € 20,00 € 1 003,30 € 6 283,80 €


Achtung:
Entschließen Sie sich nach der außergerichtlichen Vertretung mir den Auftrag für eine gerichtliche Vertretung in der gleichen Angelegenheit zu erteilen, so wird die außergerichtlich bereits angefallene Geschäftsgebühr (1,3- fache Gebühr) zur Hälfte (0,65-fache Gebühr) auf die Verfahrensgebühr angerechnet, maximal jedoch mit einer 0,7-fachen Gebühr.

Sie haben Fragen oder benötigen Unterstützung?